kopfbild

Die Schiefervorkommen von Pennsylvania

(Geol. Karte als PDF)

Die Schiefer von Pennsylvania befinden sich im Osten des Bundesstaates, in Northampton und Lehigh County, im Bereich der ,Valley and Ridge Province`. Die wichtigsten Schiefergruben reihen sich südlich entlang der Blue Mountains zwischen Bangor, Pen Argyl über Windgap bis nach Slatington.

 

 

Stratigraphisch befinden sich die Schiefer in der mittel- bis oberordovizischen ,Martinsburg Formation`, welche sich in drei Einheiten gegliedert - Bushkill, Ramseyburg, Pen Argyl - und eine Gesamtmächtigkeit von ca. 3.000 m besitzt.

 

Die mittelordovizische ,Bushkill Einheit` besteht aus feingeschichteten Schiefern und wird von den Bergleuten als lower hard slate" bezeichnet. überlagert wird sie von der ebenfalls mittelordovizischen ,Ramseyburg Einheit`, die sich aus einer Wechsellagerung von Schiefern mit Grauwacken zusammensetzt.

Es folgt die mittel- bis oberordovizische ,Pen Argyl Einheit` mit ihren feingeschichteten Schiefern, in die rhythmisch karbonatische Schiefer, Siltsteine und fein- bis mittelkörnige Grauwacken eingeschaltet sind. Die ,Pen Argyl Einheit` wird von den Bergleuten auch als soft slate" bezeichnet.

Das Martinsburg Basin stellt eine Depression innerhalb der kambrisch-mittelordovizischen Plattform dar, welches durch einen nordwärts gerichteten, submarinen Fan-Delta-Komplex gefüllt wurde (Wright et al., 1979) und die Grauwacken zeigen typische Phänomene für Turbidite wie z. B. graded, planar oder concolute bedding (Epstein & Lyttle, 1994).

Die Taconische Phase führte im östlichen Pennsylvania zur Faltung und überschiebung altpaläozischer Einheiten; die ,Martinsburg Formation` war nach dieser orogenen Phase nur schwach gefaltet (Epstein & Lyttle, 1994). Die nachfolgende Alleghenische Phase überprägte bestehende Strukturelemente, ist gekennzeichnet durch erneute Faltung (upright bis overturned folds) und verbunden mit der Durchschieferung der Gesteinseinheiten, Entwicklung von Störungssystemen und imbricate thrusting (Siehe Abb.). Schichtung und Schieferung nehmen einen Winkel ein und regional weist die Schieferung eine Crenulationsfoliation auf.

Die Farbgebung der Schiefer schwankt zwischen grau, grau-schwarz und blau-schwarz. Während die ,soft slates` sowohl für die Produktion von Dachschiefer als auch von Schiefermehl abgebaut werden, kommen die ,lower hard slates` als Dachschiefer und Bodenplatten zum Einsatz.

Startseite | Impressum | Downloads