kopfbild

Pflegen von Schiefer als Bodenmaterial

Unter Pflegen soll hier die regelmäßige Reinigung des Natursteinbodens verstanden werden, wobei der Aufwand im Innenbereich höher als im Außenbereich ist. Im allgemeinen wird dem  Wischwasser ein Reinigungsmittel beigegeben, daß entweder eine einfache Reinigungswirkung oder eine zusätzliche Pflegewirkung haben kann. Letztere enthalten z. B. Wachse, um einen höheren Glanz zu erzeugen.

Schiefer braucht relativ wenig Pflege. Die Oberfläche der Platten wird mit einem Pflegemittel für Naturstein imprägniert. Bei Bedarf kann dies jederzeit wiederholt werden. Hiermit wird erreicht, daß die Platten ihren kräftigen Farbton erhalten und gleichzeitig gegen Alkohol, Fruchtsäfte, Öl und ähnliche Verschmutzungen widerstandsfähig sind. Bei sehr starken Verschmutzungen können Sie feine Stahlwolle nehmen und die Stelle abreiben. Anschließend einfach neu versiegeln.

Nach dem Verlegen sollte mit handelsüblichen Mitteln zuerst der Zementschleier entfernt werden. Danach können zur Pflege handelsüblichen Steinpflegeöle verwandt werden, da der Stein pflanzliches Öl aufsaugt. Dieses Öl gibt dem Schiefer eine schöne dunkle Farbe und macht ihn sehr pflegeleicht (nur abwischen).

Steinpflegemittel mit Silikon oder Kunstharz sind nicht zu empfehlen, da diese einen Film auf dem Stein hinterlassen, der mit der Zeit stumpf wird und sich dann nur sehr schlecht wieder entfernen lässt.

Startseite | Impressum | Downloads