kopfbild

Fassaden

Fassaden aus können die Optik eines Hauses aufwerten, zumal hier neben den verschiedenen Formaten auch Ornamente eingebunden werden können.In erster Linie werden die Formate Bogenschnitt 20x20 bzw. 25x25 oder Rechteckdeckungen bei Fassaden verwendet. Fassaden können noch mit Schmuckbändern oder anderen dekorativen Details wie z.B. Ornamenten kombiniert werden.
Darüber hinaus bietet Schiefer als Fassadenverkleidung auch eine gute Wärmedämmung.

 

Spitzwinkeldeckung

Zur Spitzwinkeldeckung werden rautenförmige Schablonen verwendet, deren Verlegung im halben Verband mit Stoßfuge und mindestens 1 cm Hängespitze erfolgt.

Die Spitzwinkeldeckung ist Lattung und Schalung mit Vordeckung möglich.
Zu befestigen sind die Spitzwinkelschablonen mit mindestens zwei Schiefernägeln oder -stiften.

Die Größe der Schablonen richtet sich nach der Dachneigung. In der folgenden Tabelle können Sie sich über die entsprechenden Größen informieren.
 
 

Größe Höhe
[cm]
Breite
[cm]
Abschnittlänge
[cm]
Mindest-
dachneigung
ca. Stückzahl
pro qm
1 47 31 10,7 30° 19
2 43 29 10,7 30° 23
3 38 25 10,7 30° 32
4 36 24 9,5 45° 34
5 33 21 7,3 45° 40
6 30 20 7,3 60° 49
7 29 19 7,3 60° 54
8 29 19 7,3 60° 54


 
So dürfen Spitzwinkelschablonen der Größe 4 und 5 nur bei Dachneigungen größer gleich 45° verwendet werden, während bei Neigungen größer gleich 60° die Größen 6,7 und 8 zu verwenden sind.

 

Fischschuppendeckung

Fischschuppen können für die Wandverkleidung eingesetzt werden. Als Deckunterlage können Vollschalung sowie  nagelbare Mauern oder nagelbare Platten dienen.

Verdeckt werden die Schiefer im halben Verband, wobei sich die überdeckung nach Größe und Abschnitt der Schablonen richtet. Dabei ist darauf zu achten, dass der Abschnitt vollständig überdeckt ist.

Die Schablonen müssen mit mindestens zwei Schiefernägeln oder -stiften befestigt werden.

 

Wabendeckung

Bei der Wabendeckung werden quadratische Schablonen (20 cm x 20 cm) mit einer gestutzten Ecke verwendet.

Die Wabendeckung kann als Link- und Rechtsdeckung erfolgen, wobei eine Höhen- und Seitenüberdeckung von 4 cm beachtet werden muss.

Als Deckunterlage können Vollschalung sowie  nagelbare Mauern oder nagelbare Platten dienen.
Die Schablonen müssen mit mindestens zwei Schiefernägeln oder -stiften befestigt werden. Der Bedarf liegt bei ca. 39 Stück pro qm.

 

Bilder

Zum Vergrößern bitte mit der Maus über das jeweilige Bild fahren.

  • Abb. 1.: Spitzwinkel

  • ornament_1.jpg

    Abb. 2.: Prinzipzeichnung Spitzwinkel

  • Abb. 3.: Fischschuppen

  • Abb. 4.: Prinzipzeichnung Fischschuppen

  • Abb. 5.: Rechteckdeckung

  • Abb. 6.: Prinzipzeichnung Rechteckdeckung

  • Abb. 7.: Prinzipzeichnung für Wabendeckung

Startseite | Impressum | Downloads