kopfbild

Chemische Komponenten

Gehalt an nicht-carbonatgebundenem Kohlenstoff

In der Euro-Norm handelt es sich um die Bestimmung des Gehaltes an nicht-karbonat gebundenem Kohlenstoff. Dabei wird in einem festgelegten Verfahren der Kohlenstoffgehalt dreimal analysiert und aus diesen ein Mittelwert errechnet. Der Gehalt an nicht-carbonatgebundenem Kohlenstoff von Schieferplatten muss ≤ 2 % sein.

 

Kohlenstoff

Kohlenstoff (Corg.): Im Schiefer tritt Kohlenstoff in verschiedenen Formen auf.  Von wesentlicher Bedeutung ist der organische Kohlenstoff (= Corg.), der eine Art gestaltlose bituminöse Masse darstellt.  Dieser organische Kohlenstoff stammt aus abgelagerten organischen Resten und bewirkt die dunkle Färbung eines Schiefers.

Bis zu einem gewissen Grad unterstützt Kohlenstoff die Spaltbarkeit, da er wie eine Art Schmiermittel wirkt. Bei sehr hohen Corg.-Gehalten kommt es zu einem Rußschiefer, der sehr weich ist, leicht zerfallen kann und daher als Dachschiefer ungeeignet ist.
Corg. kann theoretisch zu Kohlendioxid (CO2) oxydieren, somit aus dem Schiefer entweichen und dadurch Aufhellungen beim Schiefer bewirken.  Aufhellungen haben keinen Einfluß auf die Festigkeit eines Schiefers, vielmehr führen sie zu der für Schieferdächer typischen Lebhaftigkeit.

Startseite | Impressum | Downloads