kopfbild

Begriffe

Dachschiefer
Gestein, das für Dachbedeckungen und Außenwandbekleidungen verwendet wird, dessen vorherrschende und wichtigste Bestandteile Phyllosilicate (Glimmer) sind und das eine durchgreifende Schieferung aufweist.

 

Carbonathaltiger Dachschiefer
phyllosilicathaltiges Gestein mit einem Carbonatgehalt von mindestens 20 %, das eine durchgreifende Schieferung aufweist und für Dachbedeckungen und Außenwandbekleidungen verwendet wird.

 

Faden

Mineralrichtung in Schiefern, die eine anisotrope (=richtungsabhängige) Biegefestigkeit bewirkt.

 

Schiefer (kommerzieller Begriff)
Gestein, das leicht entlang einer Spaltbarkeitsebene, die aus einer Fließschieferung resultiert, in dünne Platten gespalten werden kann.

 

Anmerkung 1: Es wird von Schiefer (-gestein) sedimentärer Herkunft unterschieden, die nur entlang einer Schicht- oder Sedimentationsebene spalten.

 

Anmerkung 2: Schiefer ist aus tonigen Sedimentgesteinen hervorgegangen und gehört petrographisch in einen Bereich, der an der Grenze zwischen sedimentären und metamorphen Formationen beginnt und bei epizonal-metamorphen Phyllitformationen endet.

(Quelle: EN 12326, Teil 1: Produktspezifikation)

Startseite | Impressum | Downloads