kopfbild

Abmessungen

Spaltstärken

Die Nenndicke von Wand- und Dachscheifer beträgt zwischen 4 - 6 mm und gilt für in Mitteleuropa üblichen Verlegetechniken und Klimaten.

Bei Schiefern mit Kalkgehalten > 5 Gew.-% wird eine Erhöhung der Spaltstärken empfohlen.

 

Längen- und Breitenabweichung

Rechteckige Schieferplatten dürfen um höchstens ± 5 mm von der vom Hersteller angegebenen Länge oder Breite abweichen.

 

Abweichung von der Geradheit der Kanten

Dies gilt für rechteckige Schieferplatten und bei den Längskanten dürfen folgende Grenzwerte nicht überschritten werden:

  • bei Schieferplatten mit einer Länge ≤ 500 mm darf die Abweichung höchsten 5 mm betragen

  • bei Schieferplatten mit einer Länge > 500 mm darf die Abweichung 1 % der Länge nicht überschreiten

 

Abweichung von der Rechtwinkligkeit

Schieferplatten ohne Schulterung dürfen an keiner Ecke um mehr als ± 1 % ihrer Länge von der Rechtwinklingkeit abweichen.

 

Abweichung von der Ebenheit

Rechteckige Schieferplatten für den üblichen Gebrauch dürfen nicht mehr als den in der Tabelle angegebenen prozentualen Wert von der Ebenheit abweichen.

 

Schiefertyp* Höchstzulässige prozentuale längenbezogene Abweichung
sehr glatt < 0,9
glatt < 1,0
normal < 1,5
texturiert < 2,0
Schieferplatten für Sonderanwendungen unbegrenzt**

* wird vom Hersteller angegeben

** Schieferplatten ohne Grenzwerte für die Abweichung der Ebenheit können ausschließlich für Sonderanwendungen verwendet werden.

Startseite | Impressum | Downloads